Treuchtlingen, Bayern

Treuchtlingen

© Dark Avenger CC BY-SA 3.0

Treuchtlingen ist eine Stadt mit etwa 12.900 Einwohnern im südlichen Teil des mittelfränkischen Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. Treuchtlingen ist durch den Treuchtlinger Marmor bekannt. Die Eisenbahnerstadt bildete einstmals das zentrale D-Zug-Streckenkreuz Bayerns.Treuchtlingen liegt im Süden des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen in der Region Westmittelfranken im Naturpark Altmühltal am südlichen Ende des Hahnenkamms, einem Nebengebirge der Fränkischen Alb, und wird von der Altmühl durchflossen, die hier eine nach Süden gezogene Talaue bildet. Es ist ein staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellen-Kurbetrieb. Die Ortschaft zählt zu den ältesten Siedlungen im Treuchtlinger Raum. Kelten, Römer und Franken haben ihre kulturellen Spuren hinterlassen. Eine interdisziplinäre Forschung der Technischen Universität Berlin aus dem Jahr 2010 sieht das bei Claudius Ptolemäus historisch belegte Setuacotum als Vorgängerort Treuchtlingens. Unter karolingischer Herrschaft entstand 793 nördlich der Stadtmitte im Ortsteil Graben der Karlsgraben als erster Wasserweg zwischen Rhein / Main und Donau. Die Stadt selbst wurde zum ersten Mal im Jahre 899 urkundlich erwähnt. Wikipedia

Entdecke Treuchtlingen

Gankino Circus - Bei den Finnen
10
Mär

Gankino Circus - Bei den Finnen

placeTreuchtlingen, Am Schloßberg 1

access_time

style0KabarettKonzertKinoFestivalKleinkunst

Gankino Circus - Bei den Finnen
10
Mär

Gankino Circus - Bei den Finnen

placeTreuchtlingen, Am Schlossberg 1

access_time

style0KinoShowZirkus